Alkohol- und Drogenabstinenz – sichere Nachweise mit AVUS


Eine Alkohol- oder Drogenabstinenz können Sie bei uns im Hause durch Haaranalysen oder Urinkontrollen nachweisen. Untersucht wird bei Alkoholabstinenz das direkte Abbauprodukt Ethylglucuronid (EtG). Urinkontrollen oder Haaranalysen zum Nachweis einer Drogenabstinenz erfolgen „polytoxikologisch“, das heißt, es wird auf verschiedene illegale Substanzen untersucht.

Die forensisch gesicherten, gerichtsfesten Abstinenzkontrollen von AVUS inkl. unserer Abstinenzdokumentationen erfüllen alle Anforderungen an chemisch-toxikologische Untersuchungen und sind behördlich anerkannt und auch in der MPU verwertbar.

Wenn Sie eine Abstinenz durch Haaranalysen nachweisen wollen, vereinbaren Sie einfach, unkompliziert und kurzfristig telefonisch einen Termin mit uns.

Für den Abstinenznachweis über Urinkontrollen vereinbaren wir mit Ihnen ein Kontrollprogramm. Sie werden dann mehrere Male von uns kurzfristig zu einer Urinabgabe eingeladen. Die Anzahl der Urinabgaben ist abhängig von der Dauer des Programms. Nach einer Haaranalyse oder nach dem Abschluss eines Kontrollprogramms erhalten Sie eine ausführliche Dokumentation über Ihre Abstinenz.

Vertrauen ist die Basis für den Erfolg


Strikte Vertraulichkeit ist für uns selbstverständlich: Wenn Sie beispielsweise eine Begutachtung durchführen lassen möchten, erfahren unsere Gutachter nur dann von Abstinenzkontrollen aus unserem Haus, wenn Sie uns Ihr ausdrückliches Einverständnis dafür gegeben haben.

Sie können sich jederzeit mit all Ihren Fragen dazu direkt an uns persönlich wenden. Wir informieren Sie gern darüber, wie lange die Abstinenz in Ihrem Falle nachgewiesen werden sollte. Besuchen Sie auch unsere kostenlosen Informationsabende, bei denen Sie Ihre Fragen zu Abstinenznachweisen direkt mit einem erfahrenen Gutachter besprechen können.

Nachweisbar effektiv – AVUS-Abstinenznachweise